Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Ökologische Untersuchungen zur Optimierung des Schutzes der Flora und Fauna Im Naturschutzgebiet Federsee

Beschreibung

Seit den 50er Jahren werden von der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Tübingen im Naturschutzgebiet Federsee umfangreiche Pflegemaßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung der ökologischen Funktionen durchgeführt. Dabei zeigte sich, daß kostenintensive Pflegemaßnahmen nur dann langfristig erfolgreich sein können, wenn ihre Auswirkungen wissenschaftlich untersucht und eine Optimierung hinsichtlich der auszuwählenden Flächen und der anzuwendenden Pflegemethode erfolgt. Deshalb soll mit diesem Forschungsprojekt versucht werden, in enger Zusammenarbeit mit der Bezirksstelle für Naturschutz und Landschaftspflege Tübingen und unter Mitarbeit weiterer Spezialisten langfristige Begleituntersuchungen durchzuführen und die notwendigen Grundlagen für die Optimierung der Pflege zu schaffen. Ein Schwerpunkt der Untersuchungen ist die Optimierung der Pflegemaßnahmen auf den Riedwisen. 1982 wurde eine Ringleitung in Betrieb genommen, die Abwässer aus dem See fernhält. Der zweite Schwerpunkt der Untersuchungen liegt deshalb in der Erfassung der limnologischen und faunistischen Veränderungen nach Inbetriebnahme der Abwasser- Ringleitung. Folgende botanische Untersuchungen sind vorgesehen: Flächenhafte Kartierung der Vegetation, Entnahme von Bodenproben in repräsentativen Pflanzengesellschaften, Vergleich der aktuellen Kartierung mit den pflanzensoziologischen Aufnahmen aus dem Jahr 1961 und die Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die Pflegemaßnahmen im Naturschutzgebiet Federsee. Bei den zoologischen Untersuchungen liegt der Schwerpunkt auf der qualitativen und quantitativen Erfassung der Dipterenfauna auf den unterschiedlich genutzten Flächen. Die limnologischen Untersuchungen sollen den Erfolg der aufwendigen Sanierungsmaßnahmen durch den Bau der Ringleitung (Rückgang des Trophiegrades, Zunahme der Artenvielfalt , Verbesserung des Fischwachstums) dokumentieren

Metadaten

TitelÖkologische Untersuchungen zur Optimierung des Schutzes der Flora und Fauna Im Naturschutzgebiet Federsee 
Beginn01.01.1989 
Ende31.12.1991 
FörderkennzeichenU22-89.04 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online