Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Begrünte Dächer als Sekundärlebensraum für bestimmte Tier- und Pflanzenarten

Beschreibung

1.1 Technische Planung: Es soll auf einem 450 qm großen Dach eines zweigeschossigen Institutsgebäudes im Neuenheimer Feld, Heidelberg, ein extensiv begrüntes Modelldach errichtet werden. Diess Modelldach soll folgende Voraussetzungen erfüllen: a) eine Auflage von max. 6 cm, dadurch eine Dachlast unter 50 kg/qm; daher kostengünstiges Modell für öffentliche und private Gebäude. b) extensive Begrünung mit einer Erstzusammenstellung von Pflanzen, die auch extreme Trockenphasen überstehen können (Sedo-Scleranthetea-Pflanzengesellschaften). c) keine Pflege. d) Neuschaffung eines Lebensraumes, der in der Natur in dieser Form nicht vorkommt (extrem trocken, kein "Grundwasser", ca. 6 cm Bodentiefe). Zielsetzung: a) Erarbeitung eines Modells für ökologisch wirksame Neu- und Nachbegrünungen in städtischen Bereichen. Bereitstellung von Sekundärlebensraum für diverse, teilweise gefährdete Tier- und Pflanzenarten. b) Zoologische Grundlagenforschung auf den Gebieten Blütenökologiel, Ausbildung und sukzession von Biozönosen in neu entstandenen Biotopen.

Metadaten

TitelBegrünte Dächer als Sekundärlebensraum für bestimmte Tier- und Pflanzenarten 
Beginn01.04.1990 
Ende31.12.1992 
FörderkennzeichenU22-90.04 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online