Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Bioindikationsverfahren zur ökotoxikologischen Überwachung von organischen Luftschadstoffen

Beschreibung

In dem Vorhaben sollen verschiedene Pflanzen auf ihre Eignung als Bioindikatoren in Form von Testorganismen für organische Luftverunreinigungen geprüft werden. Der experimentelle Teil der Arbeiten besteht darin, daß organische Schadstoffe eines Emittenten direkt über den Luftstrom in Begasungskammern in Form von Kleingewächshäusern eingeleitet werden. Von den darin aufgestellten Testsystemen (Clonfichten, Grünkohl, Raps, Kapuzinerkresse, Gewürzpflanzen) werden die durch organische Belastungen induzierten Reaktionen erfaßt, analysiert und als mögliche Indikationskriterien festgelegt. Das Ziel dieses Vorhaben ist es, standardisierte und reproduzierbar arbeitende Biotest-Verfahren zur schnellen Erfassung der biologischen Aktivität organischer Luftschadstoffe zu entwickeln und diese dann in die Routineerprobung zu überführen. Im fortgeschrittenen Stadium des Vorhabens sollen ausgewählte Pflanzen begrenzter Zahl in der Umgebung einer Müllverbrennungsanlage erprobt werden.

Metadaten

TitelBioindikationsverfahren zur ökotoxikologischen Überwachung von organischen Luftschadstoffen 
Beginn01.11.1991 
Ende31.10.1994 
Förderkennzeichen9122.02PAÖ 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online