Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Ökobilanz/Öko-Controlling für metallverarbeitende Betriebe

Beschreibung

Das vorgeschlagene Projekt hat zwei Teile. Im ersten Teil wird eine Ökobilanz für den Betrieb der Firma Voith in Heidenheim erstellt, d. h. die wesentlichen Umweltauswirkungen des Betriebes sollen erfaßt und bewertet werden. Anhand dieses konkreten Beispieles wird dabei eine praktikable, anwendungsorientierte Methodik für Ökobilanzen in der metallverarbeitenden Industrie entwickelt und erprobt. Darauf aufbauend wird ein grundsätzlich auf andere Betriebe übertragbares Konzept zum Öko-Controlling bei Voith erarbeitet, das eine effiziente Einbindung der Ökobilanz in das Management der Firma leisten soll und sich dabei in der Grundstruktur an den Vorgaben der geplanten "Umweltaudit"-Verordnung der EG orientiert. Im zweiten Teil des Projektes wird ein Leitfaden (hauptsächlich für mittelständische Betriebe der Metallverarbeitung) erstellt, in dem die im Modellfall erprobte Konzeption für Ökobilanzen/Öko-Controlling dargestellt wrid. Er soll Unternehmen ermöglichen, im wesentlichen in eigener Regie die neuen Konzepte bei sich einzuführen.

Metadaten

TitelÖkobilanz/Öko-Controlling für metallverarbeitende Betriebe 
Beginn01.10.1992 
Ende30.03.1994 
Förderkennzeichen9203.03PAÖ 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online