Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Wiedervernässung und Wiederherstellung artenreicher Feuchtwiesen im geplanten Naturschutzgebiet Südliches Federseeried (Zoologischer Teil)

Beschreibung

Das Federseebecken ist mit weit über 30 qkm neben dem Wurzacher und dem Pfrunger Ried einer der größten Moorkomplexe in Südwestdeutschland. das bestehende Naturschutzgebiet "Federsee" umfaßt etwa die Hälfte ( ca. 14 qkm) der Gesamtfläche. In der Zusammensetzung seiner Flora und Fauna ist es mit den bisher nicht unter Schutz stehenden, intensiv genutzten Flächen nicht vergleichbar. Im Rahmen der anstehenden Ausweisung des NSG "Südliches Federseeried" (ca. 16 qkm) soll deshalb versucht werden, ein hinsichtlich seiner natürlichen Ausstattung dem NSG "Federsee" vergleichbares Artenpotential zu entwickeln. Ziel des Projektes aus vegetationskundlicher Sicht ist, verschiedene Methoden der Wiederansiedlung charakteristischer Wiesentypen und ihre Übertragbarkeit auf andere Moorkomplexe zu testen. Der zoologische Teil des Projektes soll die Veränderungen der Wiesenzoozönosen auf den Versuchsflächen dokumentieren und Zusammenhänge mit dem Mikroklima, der Raumstruktur, dem Nahrungsangebot und der Artenausstattung benachbarter Flächen herausarbeiten.

Metadaten

TitelWiedervernässung und Wiederherstellung artenreicher Feuchtwiesen im geplanten Naturschutzgebiet Südliches Federseeried (Zoologischer Teil) 
Beginn01.04.1993 
Ende31.03.1996 
Förderkennzeichen9306.01PAÖ 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online