Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Xenobiotische Lebensmittelbestandteile und Nahrungsmittel-Allergie

Beschreibung

Unter den zahlreichen noch ungelösten Problemen auf dem Gebiet der Nahrungsmittel-Allergie nimmt die Frage nach der Rolle von xenobiotischen Lebensmittelbestandteilen in der Induktion, Auslösung und Unterhaltung von Nahrungsmittel-Überempfindlichkeiten eine immer größer werdende Bedeutung ein. Einem großen Leidensdruck vieler betroffener Patienten steht ein Defizit auf der Seite des wissenschaftlichem Erkenntnisstandes gegenüber. In diesem Projekt sollen Patienten mit Nahrungsmitte-bedingten Unverträglichkeitsreaktionen, bei denen ein Kausalzusammenhang mit Chemikalien in Lebensmitteln zu vermuten ist, einer intensiven allergologischen Untersuchung zugeführt werden. Diese beinhaltet neben einer speziellen Anamnese verschiedene in-vitro und in-vivo-Test-Verfahren einschließlich oraler Provokationstestungen unter Doppel-Blind-Bedingungen. Bei den in-vitro-Untersuchungen sollen auch die Kombinationswirkungen einzelner Chemikalien zusammen mit den reinen Lebensmittel-Allergenen geprüft werden. Aus den Untersuchungen sind eindeutige Informationen zu der Frage zu erwarten, ob Chemikalien in Lebensmitteln, und wenn ja, welche eine Rolle in der Entwicklung von Nahrungsmittel-Überempfindlichkeiten spielen.

Metadaten

TitelXenobiotische Lebensmittelbestandteile und Nahrungsmittel-Allergie 
Beginn01.11.1993 
Ende31.01.1997 
FörderkennzeichenPUGP93001 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online