Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Erprobung eines Biotest-Systems (Leitfähigkeitstest) zur Ermittlung der Ökotoxizität membranaktiver Abwasserinhaltsstoffe

Beschreibung

Die Erfassung und Quantifizierung der toxischen Wirkung anthropogener Wasserverunreinigungen wird anhand von Membranschädigungen bei Süßwasserorganismen erprobt. Als Meßgröße für den Grad der Schädigung wird der zelluläre Elektrolytverlust ("ion-leakage"), der als Folge einer Membran-schädigung auftritt, erfaßt. Das Ausmaß des Elektrolytverlustes wird über die Messung der Leitfähigkeit in einem Inkubationsmedium mit Hilfe einer automatischen Leitfähigkeitsmeßanlage ermittelt ("Leitfähigkeitstest"). Die Anlage wurde bereits erfolgreich zur Erfassung von Membranschädigungen, die durch Oxidantien (Ozon, Herbizide, organische Peroxide) an pflanzlichen Zell- und Gewebekulturen ausgelöst wurden, eingesetzt. Im vorgeschlagenen Projekt sollen Wasserorganismen verschiedener Trophieebenen im Leitfähig-keitstest Abwasserinhaltsstoffen ausgesetzt werden, die aufgrund ihres amphiphilen Charakters (Detergentien, Tenside) zu Membranschädigungen führen können.

Metadaten

TitelErprobung eines Biotest-Systems (Leitfähigkeitstest) zur Ermittlung der Ökotoxizität membranaktiver Abwasserinhaltsstoffe 
Beginn01.03.1994 
Ende29.02.1996 
Förderkennzeichen9406.02PAÖ 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online