Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Die Vegetation auf Kahlflächen im Wald und ihre Beziehungen zu Standort, voran-gegangener Nutzung und Wildverbiß, mit besonderer Berücksichtigung der Bannwald-gebiete bei Bebenhausen, Langenau und Bad Waldsee

Beschreibung

Das Forschungsvorhaben setzt die im Rahmen von PAÖ bgonnenen Arbeiten an den Sturmwurfflächen des Frühjahrs 1990 in einer thematischen Erweiterung fort. Das Projekt dient (1) der standörtlichen Charakterisierung der räumlichen Variabilität der Vegetation einschließlich der Gehölzverjüngung, sowie (2) deren langfristiger Erfassung. Darauf aufbauen soll eine interdisziplinäre Bewertung dieser Flächen für den Naturschutz (Zusammenarbeit mit den Parallelprojekten). Das Forschungsvorhaben beinhaltet folgende methodische Herangehensweisen: (1) In drei Schwerpunktgebieten (Bannwälder in Bebenhausen, Langenau und Bad Waldsee) soll die (klein-)standörtliche variabilität der Vegetation erfaßt werden, und zwar - durch Veränderung des Aufnahmemaßstabs bei besonderer Berücksichtigung der existenten Kleinstandorte; - in Gradienten vom Zentrum hin zum Bestandesrand und hinein in angrenzende Teile stehengebliebener Bestände; - in geräumten und ungeräumten Teilbereichen der Sturmwürfe von 1990; - auf inzwischen aufgeforsteten Flächen im Umfeld. (2) Es erfaßt in einem breiten Spektrum von Standorten und Klimaten die Sukzessionen auf Sturmwurfflächen und die darauf aufbauende Baumartenverjüngung und Waldentwicklung. Die Zusammenarbeit mit den übrigen Teilprojekten soll für 1995/96 intensiviert werden. Eine vegetationskundliche Bearbeitung und Untergliederung der Flächen bildet die Grundlage für populationsbiologische Fragestellungen (vgl. Projekt WILMANNS).

Metadaten

TitelDie Vegetation auf Kahlflächen im Wald und ihre Beziehungen zu Standort, voran-gegangener Nutzung und Wildverbiß, mit besonderer Berücksichtigung der Bannwald-gebiete bei Bebenhausen, Langenau und Bad Waldsee 
Beginn01.06.1994 
Ende31.12.1996 
Förderkennzeichen9445.01PAÖ 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online