Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Der Einfluß von Luftschadstoffen (O3, NO2, SO2) auf die gesunde und entzündete menschliche Nasenschleimhaut in vitro: Die Bedeutung von neurogenen Transmittern (Neuropeptide) und Entzündungsmediatoren

Beschreibung

Luftschadstoffe wie O3, NO2 und SO2 können das respiratorische Epithel schädigen und zu einer Entzündung (unspezifisch) der Schleimhäute führen. Aufgrund eigener Vorarbeiten scheinen Neuropeptide und das degradierende Enzym Neutrale Endopeptidase (NE?) eine bedeutsame Rolle bei der Pathophysiologie von Entzündungen zu spielen, die auch als neurogene Entzündungen beschrieben werden. Ziel des vorliegenden Antrages ist es, durch die Begasung von Nasenschleimhaut-Organkulturen Zell/Zell-Interaktionen näher zu spezifizieren und die Pathophysiologie sowohl der unspezifischen Rhinitis als auch der spezifischen allergischen Rhinitis unter Schadstoffseinwirkung im Vergleich zu Kontrolluntersuchungen sowohl biochemisch als auch histologisch näher zu charakterisieren. Der Zusammenhang zwischen Schadgasen, Neuropeptiden und NE? sowie Entzündungsmediatoren und Lymphozytenaktivität soll untersucht werden (5. schematische Darstellung des Forschungsvorhabens).

Metadaten

TitelDer Einfluß von Luftschadstoffen (O3, NO2, SO2) auf die gesunde und entzündete menschliche Nasenschleimhaut in vitro: Die Bedeutung von neurogenen Transmittern (Neuropeptide) und Entzündungsmediatoren 
Beginn01.12.1994 
Ende31.03.1997 
FörderkennzeichenPUGL94005 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online