Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Erkundung und Sanierung von schadstoffbelasteten geringmächtigen Grundwasser-leitern und Stauwasservorkommen

Beschreibung

Stauwasservorkommen, die in Tallandschaften häufig die eigentlichen Grundwasserleiter überlagern, behindern durch Sekundärkontamination die Sanierung der Hauptgrundwasserleiter und entsziehen sich selbst durch geringe Mächtigkeit und geringe Durchlässigkeit einer effizienten Dekontamination. Ziel des F+E-Vorhabens ist es für Stauwasservorkommen ein zielorientiertes Erkundungskonzept zu erarbeiten, sowie eine spezielle, kostengünstige Sanierungstechnik zu entwickeln, die auch in den oft nur wenige Zentimeter dicken Lagen gute Abreinigung der Schadstoffe erlaubt. Hierbei sollen neu entwickelte horizontale Absaugbrunnen sowie vertikale Duobrunnen mit spziellen PE-Filterelementen eingesetzt werden. Die Verfahrenskombination soll zunächst an drei laufenden Sanierungen zu Vergleichen eingesetzt, mit Modellrechnungen überprüft und dann für den routinemäßigen Praxiseinsatz bereitgestellt werden.

Metadaten

TitelErkundung und Sanierung von schadstoffbelasteten geringmächtigen Grundwasser-leitern und Stauwasservorkommen 
Beginn01.07.1995 
Ende30.06.1997 
FörderkennzeichenPW95.173 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online