Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Immobilisierung von Hg in belasteten Böden durch Sulfidfällung und Untersuchungen zur Abschätzung der ökologischen Relevanz der durch den Immobilisierungsprozess entstandenen Hg-Verbindungen

Beschreibung

Aufbauend auf den Ergebnissen einer im Auftrag des RP Freiburg in Bad Krozingen durchgeführten Untersuchung zur Immobilisierung von Quecksilber (Hg) in belasteten Böden sollen die Möglichkeiten und Grenzen einer großtechnischen Anwendung des Verfahrens aufgezeigt werden. Da durch die Anwendung sulfidhaltiger Lösungen die besten Immobilisierungserfolge erzielt werden können, wurde dieses Verfahren, das auf der Fällung des Hg als Hg-sulfid beruht, für weitergehende Untersuchungen ausgewählt. Neben der Bestimmung derjenigen Bodenparameter, die die Immobilisierbarkeit des Hg maßgeblich beeinflussen, sollen Untersuchungen zur Stabilität der durch die Immobilisierung entstandenen Hg-Verbindungen sowie deren ökologische Relevanz im Mittelpunkt des Projekts stehen.

Metadaten

TitelImmobilisierung von Hg in belasteten Böden durch Sulfidfällung und Untersuchungen zur Abschätzung der ökologischen Relevanz der durch den Immobilisierungsprozess entstandenen Hg-Verbindungen 
Beginn01.08.1995 
Ende31.07.1997 
FörderkennzeichenPD95.172 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online