Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Verbundvorhaben: Co-Vergärung von Siedlungsabfällen auf kommunalen Kläranlagen. Teilprojekt I

Beschreibung

Es soll untersucht werden, inwieweit unterschiedliche Fraktionen von Siedlungsabfällen nach optimierter Wertstoffabschöpfung und einer mechanischen Vorbehandlung, welche die organische Fraktion in Suspension überführt, gemeinsam mit Klärschlamm anaerob behandelt werden können (Co-Vergärung). Versuche im Labormaßstab haben gezeigt, daß durch die Co-Vergärung der flüssigen Suspensionsanteile mit erhöhter Faulgasproduktion zu rechnen ist (Synergieeffekte). Darauf aufbauen sollen auch die partikulären Bestandteile der Suspension anaerob behandelt werden. Die erzielten Volumenreduktion, die verbesserte Energieausbeute und der Abbaugrad der biologischen Substanzen sollen untersucht werden, ebenso wird ein Augenmerk auf die Schadstoffpfade gerichtet. damit soll der Frage nachgegangen werden, inwieweit sich die Behandlungsrückstände zur Weiterverwertung und/oder Deponierung eignen. Es soll gezeigt werden, daß die Co-Vergärung von Kärschlämmen und Siedlungsabfällen kostengünstig und zum gegenseitigen Nutzen erfolgen kann.

Metadaten

TitelVerbundvorhaben: Co-Vergärung von Siedlungsabfällen auf kommunalen Kläranlagen. Teilprojekt I 
Beginn01.11.1995 
Ende30.04.1998 
FörderkennzeichenPD95.174 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online