Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Sukzessionsuntersuchungen im Rebgelände des Kaiserstuhls (Forts.)

Beschreibung

Die Flurbereinigungen im Rebgelände des Kaiserstuhls (SW-Deutschland) führten zu einer völligen Umgestaltung der Landschaft und hinterließen einen von Fauna und Flora weitgehend leeren Raum. Die darauf folgende Wiederbesiedlung und Sukzession wurde am Beispiel der epigäischen Fauna auf einer 1978 entstandenen, südexponierten Großböschung von Beginn an kontinuierlich untersucht, so daß heute die Ergebnisse einer fast 20 Jahre umfassenden Langzeitstudie ohne zeitliche Lücken vorliegen. Allgemeines Ziel der Untersuchung ist die ökologische Sukzession, im Sinne von Odum mit Ökosystemgenese gleichzusetzen. Als Maß für die Entwicklung standen bis jetzt Vergleiche zum alten, nicht veränderten Rebgelände zur Verfügung, allerdings machen Böschungsgröße, Hangneigung, Exposition und Strahlungshaushalt eine Entwicklung zu Halbtrockenrasen wahrscheinlich. Entwicklungsgeschwindigkeit, zukünftige Entwicklung und praktisches Vorgehen bei Pflege und Bestandesschutz werden aus dem heutigen Zustand von Boden und Fauna und dem Vergleich mit einem schon lange bestehenden Mesobrometum eines nahegelegenen Naturschutzgebietes hergeleitet.

Metadaten

TitelSukzessionsuntersuchungen im Rebgelände des Kaiserstuhls (Forts.) 
Beginn01.01.1997 
Ende31.12.1997 
FörderkennzeichenPAÖ9707.01 

Leiter des Forschungsprojektes:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online