Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz  

Rote Listen Baden-Württemberg (bis 2005)

Rote Listen Baden-Württemberg (bis 2005)

Volltext

Beschreibung

Rote Listen sind Verzeichnisse bedrohter Tier- und Pflanzenarten eines Gebietes. Die Namensgebung erfolgte in Anlehnung an die "Red-Data-Books", d. h. Kataloge, in denen weltweit aussterbende Arten aufgelistet sind.

Da die Roten Listen einen Überblick über das Spektrum der bedrohten Arten ermöglichen, sind sie zu einer wichtigen Argumentationshilfe in der täglichen Naturschutzarbeit geworden. Aus dem Gefährdungsgrad wird deutlich, bei welchen Arten Erhaltungs- und Schutzmaßnahmen besonders dringlich sind. Im einzelnen werden mit der Erstellung von Roten Listen folgende Zwecke verfolgt:

  • Feststellen der Gefährdung von Flora und Fauna;
  • Information der Öffentlichkeit über die gefährdeten Arten und damit über den zustand unserer Umwelt;
  • Begründung für den gesetzlichen Schutz gefährdeter Arten;
  • Verbesserung der qualitativen Bewertung von Biotopen als Entscheidungshilfe bei Eingriffen und zur Verbesserung des Schutzes;
  • Lieferung von Grundlagen für effektive Erhaltungs- und Schutzmaßnahmen für gefährdete Arten;
  • Aufforderung und Anregung, bei Erforschung, Erhaltung und Schutz gefährdeter Arten mitzuwirken.


Metadaten

 
TitelRote Listen Baden-Württemberg (bis 2005) 
HerausgeberLandesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg (LfU) 
RedaktionLandesanstalt für Umweltschutz, Abteilung 2 Ökologie, Boden- und Naturschutz, Fachdienst Naturschutz 
Stand 2004 
Seitenzahl117 

 

Verknüpfte Schlagworte:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online