Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Reduzierung der Ammoniak-Emissionen aus Tierhaltungsanlagen der Landwirtschaft durch biologische Abluftfilter

Beschreibung

Bei Stallanlagen werden bisher bei auftretenden oder absehbaren Geruchsproblemen Biofilter eingesetzt. Über den Grad der Emissionsminderung von Biofiltern im Hinblick auf NH2 beseht dagegen derzeit noch weitgehend Unkenntnis. Ziele und erwartbare Ergebnisse der Untersuchungen: Nach einer Bestandsaufnahme der verschiedenen Bauformen und der zugrundeliegenden Planungs- und Dimensionierungskennwerte soll in Langzeituntersuchungen der Wirkungsgrad der Ammoniak- und Geruchsminderung ermittelt werden. Für eine umfassende Beurteilung dieser Technik und die Vergleichsmöglichkeit zu anderen Verfahren ist die Erfassung der Betriebsmittelkosten (Energie, Wasser), der anfallenden Arbeiten und der Kapitalkosten notwendig. Für die derzeit eingesetzten biologischen Abluftwäschertypen werden derzeit umfangreiche Untersuchungen zur Minderung der Ammoniak- und Geruchsemissionen am Institut für Agrartechnik der Universität Hohenheim durchgeführt (vgl. Forschungsvorhaben ONr. U43-94.01). Die ermittelten Ergebnisse beider Projekte lassen einen Vergleich der Verfahren (Biofilter - Wäscher) im Hinblick auf ihre Wirksamkeit und nach dem Verhältnismäßigkeitsprinzip zu. Letztlich leisten die Untersuchungen einen wesentlichen Beitrag für die Weiterentwicklung von Techniken zur Verminderung der Ammoniak- und Geruchsemissionen.

Metadaten

TitelReduzierung der Ammoniak-Emissionen aus Tierhaltungsanlagen der Landwirtschaft durch biologische Abluftfilter 
Beginn01.08.1995 
Ende31.07.1997 
FörderkennzeichenU43-95.08 

Leiter des Forschungsprojektes:

Abschlussbericht(e):


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online