Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft  

GLOBUS Phase IV -1997

GLOBUS Phase IV -1997

Volltext

Beschreibung

Das Umweltinformationssystem (UIS) Baden-Württemberg ist der Rahmen für die Bereitstellung von Umweltdaten und die Bearbeitung von fachbezogenen und fachübergreifenden Aufgaben im Umweltbereich. Das Ministerium für Umwelt und Verkehr Baden-Württemberg baut gemeinsam mit anderen Ministerien und der Stabsstelle für Verwaltungsreform im Innenministerium dieses ressortübergreifende Umweltinformationssystem als Teil des Landessystemkonzepts Baden-Württemberg bedarfsorientert weiter aus. Die Landesanstalt für Umweltschutz (LfU) entwickelt und betreibt wesentliche UIS-Komponenten.

Auch die Umweltinformatik muß ihren Beitrag auf dem Weg in die Informationsgesellschaft leisten. Multimedia und Internet haben das Experimentierstadium bereits weit hinter sich gelassen. Neue IuK-Standards, neue Softwaretechnologie und das Dienstekonzept bedürfen der Erprobung in der Praxis. Insbesondere in Zeiten knapper Ressourcen ist der zeitnahe Technologietransfer von Forschungsergebnissen in den täglichen Betrieb sehr wichtig. Aus diesem Grund führte das Ministerium für Umwelt und Verkehr das Forschungs- und Entwicklungsprojekt GLOBUS - Umsetzung der neuen Systemarchitektur und Entwicklung weiterer Produktionssysteme für globale Umweltsachdaten im Umweltinformationssystem Baden-Württemberg, Phase IV 1997 - durch. Es beauftragte hiermit das bewährte Konsortium folgender Institute:

  • Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW) an der Universität Ulm,
  • Forschungszentrum Informatik (FZI) an der Universität Karlsruhe,
  • Forschungszentrum Karlsruhe - Technik und Umwelt - Institut für Angewandte Informatik (FZK/IAI)
  • Institut für Kernenergetik und Energiesysteme (IKE) der Universität Stuttgart,
  • Institut für Photogrammetrie und Fernerkundung (IPF) der Universität Karlsruhe.
Im Rahmen von GLOBUS IV wurden auf der Basis der neuen, im Verlauf der vorhergehenden Projektphasen erarbeiteten Systemarchitektur weitere Lösungen entwickelt und in der Landesanstalt für Umweltschutz und dem Ministerium für Umwelt und Verkehr eingeführt. UVM und LfU brachten Ergebnisse aus GLOBUS IV unter anderem ein in:
  • den IuK-Verbund Land/Kommunen am Beispiel des Informationssystems Wasser, Abfall, Altlasten, Boden (WAABIS),
  • die Erstellung eines neuen IuK-Modells zur Fortschreibung des Landessystemkonzepts Baden-Württemberg,
  • das gemeinsame F+E-Projekt Hypermediatechnik für Umweltdaten (HUDA) mit Umweltbundesamt und Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit,
  • den Bund/Länder-Arbeitskreis Umweltinformationssysteme (BLAK UIS) der Umweltministerkonferenz.
Einen Teil der Arbeiten stellten UVM, LfU und die GLOBUS-Partner 1997 im Rahmen der Fachmesse Multi-Media Market in Stuttgart, beim Symposium Umweltinformatik in Straßburg und bei der Intergeo in Karlsruhe mit beachtlicher Resonanz bereits vor.

Metadaten

 
TitelGLOBUS Phase IV -1997 
UntertitelUmsetzung der neuen Systemarchitektur und Entwicklung weiterer Produktionssysteme für globale Umweltsachdaten im Umweltinformationsystem Baden-Württemberg (Abschlussbericht) 
HerausgeberR. Mayer-Föll, A. Jaeschke 
RedaktionForschungszentrum Karlsruhe - Institut für Angewandte Informatik 
Stand 1997 
Seitenzahl182 
ReiheForschungszentrum Karlsruhe - Wissenschaftliche Berichte 
Band-Nr.FZKA 6000 
ISSN0947-8620 

 

Autor:

Verknüpfte Schlagworte:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online